Samurai-Akitas/Home-Der American Akita (GJD)


16.02.2008:

Meine Banta wird dieses Jahr schon 6. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Ich nehme sie manchmal noch mit zum `Jump and Fun`. Es kommt bei ihr immer darauf an ob sie Lust hat oder nicht. Sie zeigt dir ganz klar was Sie davon hält. Wenn sie mit möchte kommt sie an wenn ich meinen Clicker und meine Tasche packe. Wenn nicht, legt sie sich demonstrativ auf ihren Platz und ignoriert mich.

Wenn sie dann mitkommt hört sie Sabine bei ihrer Parcoursbesprechung genau zu, um dann denselben allein zu durchlaufen, ich bin nur die Garnierung. Sie fasziniert mich immer wieder neu. Diese selbstsicherer, z.T. arrogante Art wie sie es einfach macht. Ist es richtig beschrieben? Ja! Ich denke schon. Sie geht da hin, zieht ihr Ding durch, um dann hinterher mit einem Grinsen zu mir zu kommen.

Chanto wird von ihr immer noch betüddelt, wobei sie aber auch so fiese Sachen macht. Sie bekommen beide einen Knochen und gehen zu ihrem Platz. Banta legt ihren ab und wartet bis Chanto kommt, geht hin leckt Chantos Knochen an und frisst dann ihren. Chanto geht nicht mehr an seinen. Den muss ich erst abwaschen. Nachdem ich sie dabei erwischt habe lässt sie es. Jetzt wartet sie bis Chanto fertig ist und fängt dann erst an zu fressen. Während Chanto mit Sabberfäden auf seinem Platz liegt und leidet. Und sie kann wirklich seehr langsam kauen. Glaubt mir.

17.05.2007: Banta genießt ihre Rolle als Chefin unseres kleinen Akitarudel. Ihre Geduld und Ruhe aber auch ihre strenge Erziehung gegenüber Welpen und Junghunden konnten wir schon immer mit Staunen beobachten. Chanto musste durch eine harte Schule gehen. Wenn die Beiden miteinander spielen legt sich Banta immer noch hin um ihn nicht zu sehr zu fordern, und Chanto treibt es arg wild mit ihr.

Er kann sich eine Menge rausnehmen ehe sie ihm wieder die Leviten liest. Immer noch ist es so das sie, wenn ich mit ihm Gehorsamsübungen mache, ihm alles vormacht. Ich denke es wird immer so bleiben. Sie kann nicht aus ihrer Haut. Man muss es sich so vorstellen. Sie läuft frei auf unserem Grundstück während Chanto bei mir ander langen Leine ist.

Alle Kommandos und Handzeichen befolgt sie, ist aber weit weg und immer so das Chanto sie sieht. Sperre ich sie so ins Haus das mich im Garten sieht macht sie drinnen weiter. Sie möchte immer 100% sein egal wie und wo sie ist.

Banta wurde am 08.07.2002 in der nähe von Kassel im Zwinger von Katana-Ken geboren. Sie war eine von insgesamt 9 Welpen des B-Wurfes. image

Hier ist für alle die es Interessiert Bantas Stammbaum

©2012 Copyright and Site-Design by CM-Design